Sie sind momentan in:

The Nannys

www.thenannys.de

CDs

MR 874519
the Nannys - Pop up girl
16.00

The Nannys – Namenspate des Quintetts ist die in den 90ern des letzten Jahrhunderts höchst erfolgreiche Sitcom „The Nanny“ aus den U.S.A. – so erfährt man in einem Radiointerview der Band. Und so, wie in der Serie die erfrischend exzentrische Hauptdarstellerin „Nanny Fran“ ihren gut situierten aber etwas „steifkragigen“ (und dabei höchst attraktiven) Arbeitgeber Maxwell aufmischt, wirbeln uns „The Nannys“ ihre Musik um die Ohren.
„Pop Up Girl“ – mit ihrem zweiten Album schicken uns The Nannys auf eine unglaubliche, atemraubende Zeitreise: Eighties-& Ninties Pop/Rock im astreinen Swinggewand der Fifties. Das ist die Antwort der fünf Musiker, Martin Holl (sax, voc), Ralf Orth (b, voc), Thorsten Mühlberger (p, voc), Falko Eckey (dr, voc) und Matthias Schärf (g, voc), auf die musikalischen Fragen von mindestens drei Generationen. Von der J. Geils Band, über ACDC, Toto, TakeThat zu Bon Jovi, Guns’n Roses und Bobby McFerrin – The Nannys schlagen Brücken und überwinden scheinbar in Stein gemeißelte Grenzen – mit fulminantem Harmoniegesang, freche Sax-Lines, Powerriffs auf der Gitarre, einer zupackenden Rhythm-Section und einem Piano, das den Kopf schwindlig spielt. Swingin’ Rock’nRoll à la "the Nannys" – mehr Musik geht nicht!

MR 874520
the Nannys - baby on board
16.00
nur als download zu erwerben.
The Nannys – Namenspate des Quintetts ist die in den 90ern des letzten Jahrhunderts höchst erfolgreiche Sitcom „The Nanny“ aus den U.S.A. – so erfährt man in einem Radiointerview der Band. Und so, wie in der Serie die erfrischend exzentrische Hauptdarstellerin „Nanny Fran“ ihren gut situierten aber etwas „steifkragigen“ (und dabei höchst attraktiven) Arbeitgeber Maxwell aufmischt, wirbeln uns „The Nannys“ ihre Musik um die Ohren.
„Baby On Board“ – das ist ausgewachsener Swing, Rock’n’Roll, Jump’n Jive im Rockabilly- und Swinggewand! Das ist der Stoff aus dem die fünf Musiker, Martin Holl (sax, voc), Ralf Orth (b, voc), Thorsten Mühlberger (p, voc), Falko Eckey (dr, voc) und Matthias Schärf (g, voc) die 50’s-Träume für mindestens drei Generationen weben. Fulminanter Harmoniegesang, freche Sax-Lines, Powerriffs auf der Gitarre, eine zupackende Rhythm-Section und ein Piano, das den Kopf schwindlig spielt – näher im Hier und Jetzt (und vielleicht schon mit einem Fuß in der Zukunft...?) kann die musikalische Essenz einer vergangenen Dekade nicht präsentiert werden. „The Nannys“ – spielen HEUTE den Sound von gestern direkt in die ZUKUNFT!

MR 874569
The Nannys - Hollywood drive in
16.00

10 Jahre und kein bisschen leise! The Nannys feiern ihren Band-Geburtstag und laden dazu uns alle ins Kino ein... Und wenn sie auch höflichst darum bitten das Popcorn möge ein jeder selber mitbringen - für den fulminanten Soundtrack dieses Events sorgen The Nannys natürlich höchst selbst!

Auf ihrer Jubiläums-Scheibe Hollywood Drive In (an dieser Stelle sei die Bemerkung erlaubt: eigentlich unverzeihlich, dass Autokinos (Drive In) wohl schon bald zu den Dinosauriern der Freizeitindustrie gehören!) nehmen sich die fünf Musiker mit dem unverwechselbaren Fiftys-Sound den Soundtracks von Blockbustern wie Men In Black und Zwei wie Pech und Schwefel an. Auch die Ghostbusters und Beverly Hills Cop sind vor nichts sicher, wenn The Nannys auf Soundjagd gehen – so haben sie den Erstgenannten doch einen astreinen Blues verpasst, der ihnen, nebenbei gesagt, ganz hervorragend steht. Und auch dem Pink Panther scheint es hoch willkommen, dem machtvollen Drive der Nannys in die Quere zu kommen – elegant geschmeidig und rotzfrech wie ehedem pariert sein Thema dem knackigsten Rock’n’Roll. Always Look On The Bright Side Of Life – so einmal mehr die musikalische Devise mit der The Nannys uns auf eine atemberaubende Zeitreise Richtung Swing, Jive und Rock’n’Roll schicken und sich diesmal sogar einen charmanten Abstecher nach New Orleans erlauben...

Liebe Geburtstagsgäste, nur vor einem sei eindringlich gewarnt: es wird schwer – sehr schwer! – während dieser Show entspannt im Kinosessel zu verharren. Bei gewohnt fulminantem Harmoniegesang aller fünf Nannys, frechen Sax-Lines von Martin Holl, Powerriffs auf der Gitarre, geliefert von Matthias Schärf, einer zupackenden Rhythm-Section mit Ralf Orth am Kontrabass und Falko Eckey am Schlagzeug, und mit Fabian Strahl, Neuzugang der Band, der einem am Piano den Kopf schwindlig spielt, ist es nahezu unmöglich die Beine bis zum Abspann still zu halten.

Born To Be Wild – ganz sicherlich auch das Nannys-Lebensmotto der letzten 10 Jahre (und hoffentlich der nächsten 10...) – und einen Oscar für Hollywood Drive In!!!

Termine

Seiten durchsuchen

Sie haben keinen Artikel im Warenkorb.

Termine

25.06.2017, Daniel Cacija
Graz - Ginger&Fred Soap

20.07.2017, Daniel Cacija
Bad Schallerbach - Musiksommer

04.08.2017, Konstantin Reinfeld
Seoul - 5th intern. harmonica festival

mehr